Die Kurpark-Klinik in Bad Nauheim feierte Tag der offenen Tür

Die Kurpark-Klinik feierte Tag der offenen Tür und sagt Danke

Viele Besucher kamen am letzten Samstag, 05. Mai, in die Kurpark-Klinik und zeigten sich sehr interessiert. Zum Tag der offenen Tür hatten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Klinik von 14 bis 17 Uhr die Menschen aus der Wetterau eingeladen.

Die Besucher konnten an zahlreichen Gesundheitsaktionen, Dialogen mit verschiedenen Selbsthilfegruppen, Klinikführungen, interessanten Vorträgen, Kinderaktionen sowie am Gewinnspiel teilnehmen. Als Preis gab es das aktuelle WM-Trikot der deutschen Fußballnationalmannschaft. Der Tag bot allen die Möglichkeit, medizinische Rehabilitation einmal anders zu erleben und sich zu den Themen Gesundheit, Prävention, Ernährung und Bewegung zu informieren.

Ein buntes Programm lud zum Besuch der Klinik ein. Zum Beispiel konnten die Besucher einen kostenlosen Gesundheits-Check machen. Die gemessenen Daten wurden in einem persönlichen Gesundheitspass eingetragen, den jeder mit nach Hause nehmen konnte. Ab 14:30 Uhr fanden stündlich Fachvorträge der Chef- und Oberärzte zu verschiedenen Ge-sundheits- und Rehabilitationsfragen statt wie „Urologische Rehabilitation – was ist das?“, „Mängel in der Diagnostik und Therapie der Hypertonie (Bluthochdruck)“ und „Osteoporose – was gibt es Neues?“. Zu den Selbsthilfegruppen, die sich im Foyer den Fragen der Besucher stellten, zählten die Blasenkrebs-Selbsthilfe Wetterau und die Selbsthilfegruppe ILCO für Menschen mit künstlichen Blasen- und Darmausgang.

Wer wollte, konnte einen Blick in die neue Himalaya-Welt werfen. Dort fanden die Besucher das neue Highlight der Klinik: die Ganzkörper-Kältekammer, die bis zu einer Temperatur von minus 110 Grad Celsius herunterkühlt. Von einer Therapie in extremer Kälte profitieren zum Beispiel Rheuma- und Schmerzpatienten sowie Menschen mit Hauterkrankungen, Schlafstö-rungen und Depressionen. Aber auch Leistungssportler nutzen sie als Trainingsvorbereitung. Gleich neben der Kältekammer findet sich die neue Salzgrotte, die für Entspannung und Heilwirkung sorgt.

Auch die jungen Besucher kamen zu ihrem Recht. Eine Spiel- und Malecke, Kinderschminken und Ball- und Bewegungsspiele erwarteten die Kinder im Untergeschoss. Damit auch das leibliche Wohl nicht zu kurz kam, wurden alle hungrigen Besucher mit Herzhaftem zur Stärkung und Süßem zum Dessert versorgt. Im Bistro, Wintergarten und Kaminzimmer ließen sich die Speisen in aller Ruhe genießen. Als weitere besondere Aktion gab es am Tag der offenen Tür eine Smoothie-Bar. Probiert werden konnten vielfältige Obst- und Gemüsezusammenstellungen. Nach dem sich jeder daran versucht hatte, herauszufinden, welche Zutaten der jeweilige Smoothie hat, wurden im Anschluss die „Geheim-Rezepte“ verraten. Smoothies sind im Handumdrehen zubereitet und liefern dem Körper die nötige Energie, die er benötigt.

Lesen Sie hier den Artikel der Wetterauer Zeitung.