Ambiente & Service

HIMALAYA-WELT

Die Ganzkörper-Kältetherapie gilt als eine wirksame Therapiemöglichkeit bei rheumatischen Erkrankungen.Sie ist schmerzlindernd und entzündungshemmend. In vielen Studien wurden die positiven Auswirkungen in Bezug auf den Entzündungsprozess, die Schmerzempfindung und Beweglichkeit der Patienten nachgewiesen. Darüber hinaus zeigen Studien, dass die Ganzkörper-Kältetherapie sich positiv auf das Immunsystem auswirkt. Der Körper mobilisiert Abwehrkräfte, die Ausschüttung von Endorphinen fördert den Heilungsprozess, das Wohlbefinden und die Lebensqualität. Dies macht die Kältekammer zu einer wertvollen Ergänzung zur ganzheitlichen Behandlung.

Therapie in extremer Kälte verursacht Adrenalin- und Endorphinschub

Die Kältetherapie kann prinzipiell bei allen chronischen Erkrankungen des Bewegungsapparates hilfreich sein, also auch bei Gelenkverschleiß und Weichteilrheuma. Weitere Anwendungsbereiche sind Migräne, Neurodermitis, Schuppenflechte (Juckreizminderung) und die Rehabilitation nach Gelenkoperationen.

Selbst bei Schlafstörungen, innerer Unruhe bis hin zu psychischen Problemen kann die Kältekammer eine Therapieoption sein. Laut einer Studie wirkt sich die Kälte positiv bei Depressionen und Angststörungen aus, was daran liegt, dass das vegetative Nervensystem reguliert wird.

Einsatzgebiete: Orthopädie, Rheumatologie, Psychiatrie

Von einer Therapie in extremer Kälte profitieren zum Beispiel Menschen mit:

  • Angststörungen
  • Arthritis
  • Arthrosen
  • Asthma bronchiale
  • Atemwegserkrankungen
  • Burn-out-Syndrom
  • Chronischen Schmerzzuständen
  • Depressionen
  • Fibromyalgie
  • Gelenk- und Wirbelsäulenerkrankungen
  • Hauterkrankungen
  • Kollagenosen
  • Migräne
  • Morbus Bechterew
  • Multipler Sklerose
  • Muskuläre Dysbalancen
  • Nacken- und Rückenverspannungen
  • Neurodermitis
  • Psychischen Problemen
  • Rehabilitationsbedarf nach Gelenkoperationen
  • Rheumatischen Erkrankungen (entzündlich sowie nicht entzündlich)
  • Schlafstörungen
  • Schuppenflechte
  • Sehnenentzündungen
  • Spastik der Muskulatur
  • Sportverletzungen


Kontraindikationen:
Angina pectoris, Blutdruckwerte über 160/100 mm Hg, Diabetes mellitus, Herzschrittmacher, Herzinfarkt, der weniger als ein halbes Jahr zurückliegt, dekompensierte Herz-Kreislauf- und Atemwegserkrankungen, periphere arterielle und venöse Durchblutungsstörungen, Harnwegserkrankungen und Kälteallergien. Bei Kreislaufproblemen oder Gefäßbeeinträchtigungen sind der normale Schutz des Körpers in der Kälte und die anschließende Wiedererwärmung nicht gewährleistet.

Relative Kontraindikationen:
Herzrhythmusstörungen, Herzklappenfehler, Herzoperationen, ischämische Herzkrankheit, Klaustrophobie, Immunsupression, Polyneuropathie, Raynaud-Syndrom, Schwangerschaft (ab 4. Monat)

Leistungssteigerung und Regeneration bei Spitzensportlern

Im Sport und Spitzensport werden die positiven Eigenschaften der Körperkühlung zur Leistungssteigerung und schnelleren Regeneration eingesetzt. Eine Studie konnte zeigen, dass Ausdauersportler nach dem Besuch in der Kältekammer ein besseres Laufergebnis erzielten und stärker belastbar waren. Von einem echten Kick mit Adrenalin- und Endorphinschub berichten Spitzensportler nach dem Besuch in der Kältekammer.

Bundesligavereine wie Bayern München und Bayer Leverkusen nutzen die Ganzkörper-Kältetherapie zum Beispiel zur Trainingsvorbereitung und zur Verhinderung von Muskelentzündungen. Angewendet wird diese vor allem bei hoher Belastung, also beispielsweise bei mehreren Spielen innerhalb einer Woche. Dadurch werden die Spieler so leistungsfähig wie möglich gehalten. So haben die Bundesligavereine mit eigener Ganzkörper-Kältekammer die niedrigtse Zahl an Muskelverletzungen ligaweit.

In der Muskulatur führt die Ganzkörperkälteanwendung zu einer vermehrten Durchblutung, zur Verbesserung des Stoffwechsels und der Regenerationsfähigkeit sowie zu einem Ausgleich des nervalen Erregungszustands der Muskelfasern. Diese Wirkungen optimieren die muskuläre Leistungsfähigkeit. Das ist gerade bei Blutergüssen oder Bänderverletzungen wichtig.

SAUNA- UND WELLNESSOASE

Auf 120 Quadratmetern ist in der Kurpark-Klinik eine der modernsten Saunalandschaften weit und breit entstanden. Neben einer finnischen Bio-Sauna für Liebhaber höherer Temperaturen und einem Dampfbad für das Baden im heißen Dampf, gibt es einen weiteren Infrarotbereich in einer natürlich anmutenden Umgebung mit mehreren Wärmestühlen und Kaminfeuer zur Unterstützung des körperlichen Wohlgefühls sowie unterschiedliche Erlebnisduschen.
Alles ist auf den absoluten Wohlfühlmoment ausgerichtet. Neben ästhetischen Faktoren vermittelt die Auswahl der Materialien und Farben mit Holz, cremefarbenen Fliesen und einer Sandsteinoptik Geborgenheit und Wärme. Unterschiedliche Lichtstimmungen wirken auf Körper und Seele. Duftessenzen aus Kiefer und Harz vermitteln ein natürlich anmutendes Geruchserlebnis.
Abgerundet wird das Spa-Feeling durch klangvolle Entspannungsmusik. Der architektonisch gelungene Bereich liegt direkt in Anlehnung an das geräumige Schwimmbad der Kurpark-Klinik.

Körperliche Erholung und geistige Entspannung

Der regelmäßige Gang in die Sauna hat einen positiven Langzeiteffekt auf den gesamten Organismus. Der Kreislauf wird belebt, das Immunsystem gestärkt, der Stoffwechsel angeregt und die körperliche Konstitution verbessert.
Die Hitze bringt den Kreislauf auf Trab, fördert die Hautdurchblutung und regt Immunzellen an. Die extremen Temperaturreize fordern die Wärmeregulation des Körpers. Die Haut profitiert von der kräftigen Durchblutung. Sie erhält reichlich Sauerstoff und Nährstoffe, die Poren öffnen sich.
Auch die Schleimhäute der Atemwege erhalten vermehrt Blut. Außerdem werden bestimmte Abwehrstoffe und Immunzellen mobilisiert. Saunabesuche heben die Stimmung, mildern Reizbarkeit, Schlafstörungen und Kopfschmerzen. Zudem werden Giftstoffe und überschüssiges Kochsalz, das der Körper aus der Nahrung speichert, mit dem Schweiß ausgespült.

Bio-Sauna

Kombiniert mit einer Temperatur von 60° Celsius und einer Durchschnittsluftfeuchtigkeit von 40 Prozent bietet die Bio-Sauna eine besondere Art der Entspannung. Sie ist die kreislaufschonendere Version der finnischen. In der Bio-Sauna herrscht eine vergleichsweise geringe Temperatur. Die Luftfeuchtigkeit ist dafür relativ hoch. Die Bio-Sauna ist somit die perfekte Kombination aus Sauna und Dampfbad.

Temperatur 60° Celsius
Luftfeuchtigkeit 40 Prozent

Finnische Sauna

Die Finnische Sauna mit einer Temperatur von 90° Celsius und Durchschnittsluftfeuchtigkeit von 0 Prozent ist die klassische Trockensauna. Sie ist traditionell etwas heißer, die Luftfeuchtigkeit eher gering. Es wird ein Klima erzeugt, das ein leichteres, angenehmeres und schnelleres Schwitzen ermöglicht.

Temperatur 90° Celsius
Luftfeuchtigkeit 0 Prozent

Mit einer Temperatur von 49° Celsius und einer hohen Durchschnittsluftfeuchtigkeit von 100 Prozent ist das Dampfbad sowohl wohltuend für die Haut, als auch entspannend für die Atemwege. Ein angenehmer Duft begleitet den Dampfbadgang. Den Unterschied zur Sauna macht das Klima aus. Das Dampfbad ist viel kühler, dafür ist die Luftfeuchtigkeit sehr hoch, so dass eine Feuchtigkeitsübersättigung herrscht und sich in der Luft sichtbare Tröpfchen bilden.

Temperatur 49° Celsius
Luftfeuchtigkeit 100 Prozent

Bei einer Sitzung in der Infrarotkabine (ca. 30 min.) dringt unvergleichlich angenehme, sanfte Tiefenwärme durch Infrarotstrahlung in die Haut.
Infrarotwärme ermöglicht das neue Wohlfühlschwitzen bei niedrigen Temperaturen von ca. 35° bis 60° Celsius und entfaltet über Lymphen und Blutbahnen auf den ganzen Körper seine wohltuende und heilsame Wirkung.

Temperatur 35 bis 60° Celsius

Zur Abkühlung nach Saunagang und Infrarotkabine stehen verschiedene Erlebnisduschen und Kneippschläuche zur Verfügung, die für einen kühlen Schwall sorgen. Durch die Kombination mit wohlriechenden Düften und Soundeffekten wird das Duschverwöhnprogramm komplettiert.
Zum anschließenden Schwimmen steht das großzügige Schwimmbad zur Verfügung. Oder Sie nutzen den Gang durch das Kneipp-Tretbecken zur Erfrischung.

Ein spezielles Beleuchtungskonzept unterstützt die harmonische Gestaltung des Entspannungsbereichs. Wechselnde Lichtstimmungen beeinflussen den Biorhythmus positiv und helfen, dass sich der Körper auf natürliche Weise regenerieren kann.
Jede Farbe hat eine andere Wirkung auf Psyche und Körper.
Während blaues Licht zum Beispiel abkühlend und beruhigend wirkt, ist rotes Licht wärmend und anregend.

Restaurant

In unserem Restaurant können Sie sich morgens und abends am einladenden Buffet bedienen. In der Mittagszeit bietet unsere Küche verschiedene Menüs zur Auswahl im Tischservice an. Ein zusätzliches frisches Salatbuffet rundet das Mittagsangebot ab.

Neben der Normalkost können wir Ihnen sämtliche Diätkostformen anbieten. Bei besonderem Bedarf wenden Sie sich bitte direkt an die Ansprechpartnerinnen der Ernährungsberatung.

In unserem Bistro mit Terrasse und Wintergarten können Sie bei einer Tasse aromatischem Tee oder Kaffee und bei leckerem, frischgebackenen Kuchen verweilen.
Darüber hinaus erhalten Sie dort kalte und warme Getränke, belegte Brötchen, Süßigkeiten, Zeitschriften, Postkarten, Briefmarken und diverse Hygieneartikel.

Restaurantleitung

Anita Schröder

PATIENTENZIMMER

Die Unterbringung unserer Patienten erfolgt auschließlich in komfortablen Einzelzimmern inkl. eigenem Bad mit Dusche und WC. Viele Zimmer haben einen eigenen Balkon mit Blick über den Kurpark.

In jedem Zimmer steht Ihnen kostenlos W-LAN sowie ein Fernseher mit einem umfangreichen Angebot von bis zu 30 Programmen sowie dem Sender „Cinema“ von SKY zur Verfügung. Telefon, Radio, Notrufanlage und Kühlschrank sind ebenfalls vorhanden.

Bei der Mitaufnahme von Begleitpersonen bieten wir Ihnen ein Einzelzimmer mit Zustellbett oder ein Doppelzimmer an.

Zudem verfügt die Klinik über behinderten- und rollstuhlgerechte sowie allergenarme Zimmer und zum Teil über höhenverstellbare Betten.

Neben der qualifizierten medizinischen Versorgung trägt ein angenehmes Umfeld wesentlich zu einer schnellen und erfolgreichen Heilbehandlung bei. So bieten wir Ihnen hotelartiges Ambiente mit allen Annehmlichkeiten eines exklusiven Hauses.

Wir legen als Rehabilitationsklinik u.a. Wert auf kurze Wege zwischen den Funktionsräumen und stufenlose Erreichbarkeit aller Räume. Unsere Klinik ist darüber hinaus barrierefrei und behindertengerecht gestaltet und somit für die besonderen Belange von Rollstuhlfahrern eingerichtet.

Freizeit

Unsere Kurpark-Klinik liegt in der wunderschönen Kurstadt Bad Nauheim mitten in Hessen. Die Stadt lädt zum Wohlfühlen ein und hat auch einiges zu bieten. Hier können Sie nicht nur Ihre Freizeit oder einen erholsamen Urlaub genießen, wir geben Ihnen auch das Versprechen, dass Sie hier garantiert ganz schnell gesund werden.

Denn schließlich liegt uns Ihr Wohl am Herzen. Daher ist es unser oberstes Ziel, bei der Auswahl der Freizeitangebote stets die Steigerung der Lebensqualität jedes Einzelnen im Blick zu haben. Denn sowohl die medizinische Betreuung als auch die psychische Verfassung des Patienten tragen dazu bei, dass die Lebensqualität jedes Einzelnen gesteigert wird und die Genesung auch nach einer rehabilitationsmedizinischen Behandlung gewährleistet werden kann.

Um Sie dahin gehend zu unterstützen, bieten wir Ihnen verschiedenste Aktivitäten und Veranstaltungen an. Dazu gehören:

 

  • Sport und Bewegung, z.B. Aqua-Fit, Tanz-Fit, Reha-Fit, Nordic Walking, Gerätetraining sowie Entspannungsangebote usw.
  • Spaziergänge in und um Bad Nauheim
  • Führungen und Besichtigungen, z.B. Ausflug zur Jugendstilanlage in Bad Nauheim
  • Spieleveranstaltungen, u.a. mit Bingo, Darts, Wii Sports, Tischtennis o.Ä.
  • Musikevents, z.B. Liederabende und Besuch von Kurkonzerten
  • Filmabende, z.B. werden Filme zu verschiedenen Ländern oder Städten gezeigt
  • Kreative Aktivitäten, u.a. Basteln, Malen, Schabetechnik, Wachsmalerei u.v.m.
  • Smoothie-Abende
  • Programm entsprechend der Jahreszeit, z.B. zu Weihnachten und an Ostern

Für weitere Informationen zu unseren monatlich wechselnden Freizeitaktivitäten klicken Sie sich einfach hier rein. Es lohnt sich!

FREIZEITRÄUME

In den therapiefreien Stunden bietet unser Haus zahlreiche Möglichkeiten zur Entspannung. Das offene lichtdurchflutete Atrium mit großzügiger heller Sitzecke im Erdgeschoss, die gemütliche Purple Lounge mit Sky-Anschluss und Großbildfernseher oder der lichtdurchflutete Wintergarten.

BISTRO IM EINGANGSBEREICH

In unserem Bistro mit Terrasse und Wintergarten können Sie bei einer Tasse aromatischem Tee oder Kaffee und bei leckerem, frischgebackenen Kuchen verweilen. Darüber hinaus erhalten Sie dort kalte und warme Getränke, belegte Brötchen, Süßigkeiten, Zeitschriften, Postkarten, Briefmarken und diverse Hygieneartikel.

FITNESSRAUM UND SCHWIMMBAD

Zur körperlichen Erholung stehen Ihnen

  • unser Schwimmbad
  • unsere Sauna- und Wellnessoase
  • der Trainingsraum

zur Verfügung.

Serviceleistungen

BADEMÄNTEL ZUR AUSLEIHE

BISTRO UND VERKAUF MIT GEMÜTLICHEM WINTERGARTEN

DACHTERRASSE MIT LOUNGE- UND WELLNESSBEREICH

FAHRSERVICE AM AN- UND ABREISETAG

FITNESSRAUM ZUR NUTZUNG IN THERAPIEFREIEN ZEITEN

FRISEUR

FUSSPFLEGE

ELEKTRONISCHES KARTENSCHLIESSSYSTEM

LEIHBRILLEN AN DER REZEPTION

LEIHBÜCHER IN DER BÜCHER-VITRINE

GEMÜTLICHE LOUNGE MIT SKY-ANSCHLUSS UND GROSSBILDFERNSEHER

INTERAKTIVES PATIENTENINFORMATIONSSYSTEM

ROSENGARTEN MIT WOHLFÜHLATMOSPHÄRE

SAFE AN DER REZEPTION UND IM PATIENTENZIMMER

SAUNA- UND WELLNESSBEREICH ZUR FREIEN VERFÜGUNG AUSSERHALB DER THERAPIEZEITE

SCHWIMMBAD ZUR NUTZUNG IN THERAPIEFREIEN ZEITEN

SENDER CINEMA VON SKY SOWIE 30 FERNSEHPROGRAMME ZUR KOSTENLOSEN VERFÜGUNG IN JEDEM ZIMMER

TEE- UND WASSERSTATION FÜR HEISSGETRÄNKE UND WASSER ZU JEDER TAGESZEIT

VIELFÄLTIGES VERANSTALTUNGSPROGRAMM – MONATLICH WECHSELND

WÄSCHEREINIGUNGSSERVICE

WEGPROVIANT FÜR HIN- UND RÜCKFAHRT UND DEN ERSTEN TAG ZU HAUSE

W-LAN KOSTENLOS

ZIMMERSERVICE MINERALWASSER