Die Leitlinie zur Diagnostik und Therapie der interstitiellen Zystitis veröffentlicht

Die Deutsche Gesellschaft für Urologie hat in der neuesten Ausgabe 11/2019 des Fachmagazins „Der Urologe“ die wichtigsten Inhalte der aktuellen S2k-Leitlinie zur interstitiellen Zystitis veröffentlicht.

Bisher fehlte weltweit eine einheitliche Definition dieser seltenen chronischen und schwer diagnostizierbaren Harnblasenerkrankung. Ein großes Expertenteam aus Fachärzten, Physiotherapeuten und Patientenvertretern in Deutschland, Österreich und der Schweiz dokumentierte in der Leitlinie den aktuellen Stand der Wissenschaft mit entsprechenden Handlungsempfehlungen und legte diesen als Leitlinie mit einer ausführlichen Übersicht zu den Therapiemöglichkeiten sowohl für die stationäre Rehabilitation als auch für den akutstationären und ambulanten Bereich fest.

Die Interstitielle Zystitis ist eine relativ seltene Krankheit, die für betroffene Patienten häufig eine sehr starke Einschränkung der Lebensqualität bedeutet. Dabei stehen die überwiegend weiblichen Patienten oft unter enormen Leidensdruck. Charakterisiert ist sie durch sehr häufiges Wasserlassen, in Extremfällen bis zu 80 oder 100 Mal am Tag sowie massive Schmerzen im Bereich der Harnblase. Oft führt die Erkrankung in die soziale Isolation und in die Erwerbsunfähigkeit.

Die Kurpark-Klinik bietet in der Fachklinik Urologie mit ihrem Chefarzt PD Dr. Winfried Vahlensieck neben den häufigen urologischen Tumorerkrankungen Prostata-, Nieren- und Harnblasenkarzinom auch bei chronischen Schmerzen oder seltener vorkommenden Krankheiten wirksame Rehabilitationskonzepte an. So zum Beispiel auch bei der Interstitiellen Zystitis.

Der komplette Artikel aus „Der Urologe“ kann bei Interesse unter folgender E-Mail angefordert werden: j.jenner@kurpark-klinik.com. Die komplette Leitlinie ist im Internet erhältlich: https://www.awmf.org/uploads/tx_szleitlinien/043-050l_S2k_Diagnostik_Therapie_
Interstitielle_Cystitis_2018-10.pdf
.

„Bschleipfer T,·Doggweiler R,·Schultz-Lampel D,·deJong J,·Gonsior A, Hensen J,·Heßdörfer E,·Kaftan BT,·Kuhn A,·Kunzendorf U, Lampel A, Landmesser A, Loch A, Moormann O,·Müller B, Neuhaus J,·Reich A, Roth R, Schumacher S, Stratmeyer R,·Vahlensieck W, Wördehoff A, Münder-Hensen B“
Diagnostik und Therapie der interstitiellen Zystitis (IC/BPS) – S2k-Leitlinie der Deutschen Gesellschaft für Urologie.
Der „Urologe 2019“, 58:1313-1323; https://doi.org/10.1007/s00120-019-01054-2
„Bschleipfer T,·Doggweiler R,·Münder-Hensen B, Schultz-Lampel D,·deJong J,·Gonsior A, Hensen J,·Heßdörfer E,·Kaftan BT,·Kuhn A,·Kunzendorf U, Lampel A, Landmesser A, Loch A, Moormann O,·Müller B, Neuhaus J,·Reich A, Roth R, Schumacher S, Stratmeyer R,·Vahlensieck W, Wördehoff A“
S2K-Leitlinie Diagnostik und Therapie der Interstitiellen Cystitis (IC/BPS). AWMF-Register-Nr.: 043/050, 30.09.2018