TOP-Rehaklinik 2023: Erneute Auszeichnung für die Kurpark-Klinik Bad Nauheim

Bad Nauheim, Oktober 2022 – ein weiteres Mal erhält die Kurpark-Klinik Bad Nauheim eine Bestätigung für ihr erfolgreiches Qualitätsversprechen: Im insgesamt siebten Jahr in Folge gehört die Rehabilitationsklinik auch 2023 zu den besten Einrichtungen in Deutschland!

Seit vielen Jahren ist ein verlässliches Behandlungskonzept in einer hochmodern ausgestatteten Einrichtung der Erfolgsfaktor der Kurpark-Klinik. Die Stabilität auf höchstem Niveau verkörpert vor allem Chefarzt PD Dr. med. Winfried Vahlensieck mit seiner urologischen Abteilung. 2016 erhielt die Fachklinik die erste Auszeichnung für den Behandlungsschwerpunkt Uroonkologie.

Auch sein Kollege aus der orthopädischen Fachklinik, PD Dr. med. Jörn Bengt Seeger, darf sich freuen. Nachdem Seeger erst im vergangenen Jahr die Abteilungsleitung übernommen hat, führt er den Erfolg in seinem zweiten Jahr an der Rehaklinik fort. Es ist sogar ein Fortschritt zu erkennen, denn die Kurpark-Klinik wird 2023 zum ersten Mal als führende Einrichtung in der Behandlung rheumatischer Erkrankungen gelistet. In der gemeinsamen Chefarztrunde dankt Seeger seinem Team. Er unterstreicht die hervorragende Ausstattung der Kurpark-Klinik, deren Bedingungen zu der Errungenschaft führten: „Schon allein mit der Kältekammer halten wir mit dem neusten Stand der Forschung Schritt. Hier lassen sich ideale Bedingungen zur Genesung vorfinden.“

Besonderes Special:

PD Dr. med. Jörn Bengt Seeger im Interview mit dem Magazin FOCUS Gesundheit

Viele Rehabilitanden stellen sich die Frage, ob die Reha ambulant oder stationär durchgeführt werden soll. Gemeinsam mit dem Patienten Dieter Leib erklärt Dr. Seeger die Vorzüge einer stationären Therapie. So sind aus seiner Erfahrung heraus viele Rehabilitanden nach dem Aufenthalt im Krankenhaus geschwächt, der tägliche Kliniktransfer stelle deshalb eine große Herausforderung dar.

Zudem bieten die Umgebung im FOCUS TOP-Kurort Bad Nauheim sowie die gehobene Ausstattung der Klinik einen ganz besonderen Erholungsfaktor, der zur Genesung beiträgt.

Lesen Sie den gesamten Artikel über ambulante und stationäre Rehabilitation im Magazin FOCUS Gesundheit, Ausgabe Nr. 89, TOP Rehakliniken 2023.

Gut zu wissen: In der Kurpark-Klinik können ambulante und stationäre Leistungen in Anspruch genommen werden.

Weitere Informationen erhalten Sie bei unserem Patientenservice.

Die große Überraschung in diesem Jahr bringt der neue Chefarzt der Inneren Medizin, Dr. med. Claus Court. Der Diabetologe, der erst im April die Leitung der internistischen Fachklinik übernommen hat, wird bereits für seinen Spezialbereich ausgezeichnet. Sein direkter Vorgänger der Klinik, der Ärztliche Direktor Dr. med. Wolf-Dieter Patyna, wertet die Anerkennung als eine erfolgreiche Übergabe.

Die gemeinsame Verkündung nutzte Dr. Court, um über die Anschaffung eines neuen Sonografiegeräts zu informieren. Das neue Equipment biete eine detaillierte Darstellung und damit verbunden eine präzisere Diagnostik.

Verwaltungsdirektorin Carlin Barker ist hocherfreut über das Ergebnis, das sie in der gemeinsamen Chefarztrunde verkündete: „Die Auszeichnungen belegen ganz eindeutig, dass unsere Chefärzte und ihre Teams in ihren Fachbereichen spitze sind. Für uns ist es aber auch die Bestätigung und gleichsam Motivation, dass unser interdisziplinäres Behandlungskonzept erfolgreich funktioniert und fortschrittlich ist.“ Dabei verweist Barker auf die ergänzende Auszeichnung „Besondere Expertise in der Betreuung von Risikopatienten“. Viele Rehabilitanden leiden neben der Hauptindikation zusätzlich an einer Begleiterkrankung. Die Kurpark-Klinik habe hier ein besonders großes Behandlungsspektrum für allgemeine Heilverfahren und Anschlussheilbehandlungen direkt nach einem Aufenthalt im Krankenhaus und sei so auf künftige Entwicklungen optimal vorbereitet.

Für 2023 stehen mit der Kurpark-Klinik zum ersten Mal alle drei Rehabilitationskliniken der WESSEL Gruppe im Magazin FOCUS Gesundheit gelistet. Die Unternehmensgruppe feiert in Kürze das 100-jährige Bestehen. Sie betreibt zusätzlich zum Standort in Bad Nauheim die Kurklinik Allgäuer Bergbad in Oberstdorf (Bayern) mit den Fachbereichen Innere Medizin, Orthopädie und Psychosomatik. Darüber hinaus besteht in Lüdenscheid (Nordrhein-Westfalen) die Fachklinik Spielwigge zur Rehabilitation von Abhängigkeitserkrankungen, die nun ebenfalls ausgezeichnet ist.

Zur Erhebung:

Die FOCUS Gesundheit Rehaklinikliste 2023 setzt sich aus den Top-Rehakliniken Deutschlands zusammen, sortiert nach Fachbereichen und Postleitzahlen. Für die Auflistung wurde in Zusammenarbeit mit einem beauftragten Recherche-Institut ein Bewertungsschema speziell für die Qualität von Rehakliniken entwickelt – u.a. für die Fachbereiche Orthopädie, Psyche, Neurologie, Sucht, Krebs, Herz, Geriatrie, Diabetes, Rheuma, Lunge und Gastroenterologie. Hauptmerkmal der Erhebung ist die Befragung von Klinikärzten, niedergelassenen Medizinern, Patientenverbänden, Vertretern von Selbsthilfegruppen sowie von Sozialdienstmitarbeitern in den über 1.500 Akutkliniken. Darüber hinaus gingen zum Beispiel auch die Ausstattung, das Serviceangebot, die Hygienemaßnahmen und die Qualitätssicherung in die Bewertung mit ein. Nur die besten Rehabilitationskliniken in Deutschland haben das Privileg, als TOP-Rehaklinik 2023 ausgezeichnet zu werden.

FOCUS Gesundheit Rehakliniken 2023 richtet sich an die Menschen, die entweder gerade aus dem Krankenhaus entlassen wurden oder sich von einer erst kürzlich aufgetreten Erkrankung erholen. Das Magazin gibt Informationen darüber, wie und wo die unterschiedlichen Rehabilitationsmaßnahmen am besten helfen – etwa bei Herzerkrankungen, Gelenk- und Rückenproblemen, Suchterkrankungen, Krebs oder nach Schlaganfällen.

v.l.n.r.: Chefärzte PD Dr. med. Winfried Vahlensieck (Urologie), Dr. med. Claus Court (Innere Medizin) und PD Dr. med. Jörn Bengt Seeger (Orthopädie); Ärztlicher Direktor Dr. med. Wolf-Dieter Patyna und Verwaltungsdirektorinnen Kerstin Schmid (stv.) und Carolin Barker bei der Übergabe der Auszeichnungen.
Foto: Mednan Yildirim